AOC respects your data privacy

Why cookies? Simply because they are used to help the website function, to improve your browser experience, to integrate with social media and to show relevant advertisements tailored to your interests. Click 'I accept' to accept cookies or read our cookie statement to learn how to turn off cookies.

Accept
Geben diesen Artikel weiter

Der Leitfaden zu den Leistungsstufen von Vesa Certified DisplayHDR ™

Upgrades für Ihren Monitor können bei der Vielzahl der verschiedenen Kategorien, Bezeichnungen und Begriffe eine schwierige Aufgabe sein. Damit Sie sich in diesem Dschungel besser zurechtfinden, haben wir eine Übersicht über die verschiedenen VESA-zertifizierten HDR-Stufen erstellt.

Was ist HDR?

HDR ist die Abkürzung für High Dynamic Range, also „Hoher Dynamikbereich“. Diese Technologie verbessert den Dynamikbereich von Farben, indem sie diese lebendiger darstellt und Kontraste stärker hervorhebt. Dadurch erscheinen die Bilder naturgetreuer, und gleichzeitig wird die Helligkeit so angepasst, dass Sie bei Ihrem Spiel einen genauen Überblick haben. Eine breite Farbpalette, dunklere Schatten, hellere Lichter: alle individuellen grafischen Optimierungen verstärken das intensive Gefühl und schaffen eine realistische Atmosphäre.

Das VESA-Zertifikat

Das VESA-Zertifikat wurde geschaffen, um einen Standard für erstklassige Bildqualität zu setzen. Die Video Electronics Standards Association (VESA) ist ein globales Netzwerk von Herstellern mit einem entsprechenden technologischen Hintergrund. Durch die Einführung eines zertifizierten Standards will die VESA die Verbraucher vor irreführenden Behauptungen über die HDR-Fähigkeit eines Bildschirms schützen und so ein echtes HDR-Erlebnis garantieren.

VESA führte dazu ein stufengestütztes System ein, das echte HDR-Monitore von regulären SDR-Produkten (Standard Dynamic Range) unterscheidbar macht.

DisplayHDR™ 400

DisplayHDR 400 stellt die Einstiegsstufe für HDR-fähige Monitore dar. Der Wert 400 beschreibt die Spitzenleuchtdichte, die der Monitor erreichen kann, und wird in cd/m2 (Candela pro Quadratmeter) angegeben, auch als Nit-Rate bezeichnet. Ein regulärer Monitor hat nur bis zu 350 Nit. Der Farbbereich der DisplayHDR 400-Bildschirme ist in Standard-Rot-Grün-Blau (sRGB) mit einer Schwarzwert-Leuchtdichte von nur 0,4 cd/m².

DisplayHDR™ 600

DisplayHDR 600 ist die nächste Stufe für Monitore mit einem Spitzenwert von 600 Nit. Je höher die Leuchtdichte, desto heller sind die hellen Bereiche, was zu besonders lebensechten Bildern führt. Mit DisplayHDR 600 wird aber nicht nur die Helligkeit weiter verbessert: Die Schwarzpegel-Leuchtdichte von 0,1 cd/m2 erzeugt einen noch stärkeren Kontrast. DisplayHDR 600 ist außerdem mit einem breiten Farbraum (Wide Colour Gamut, WCG) ausgestattet, was dank der Hintergrundbeleuchtungsfunktion zu einem wesentlich breiteren Farbspektrum führt. Zusätzlich teilen die lokalen Abblendbereiche die Hintergrundbeleuchtung des Monitors in Zonen ein, die je nach den Anforderungen des angezeigten Bildes unterschiedlich hell sein können.

DisplayHDR™ 1000

Wenn Sie auf der Suche nach extrem spektakulären und lebensechten Bildern sind, ist HDR1000 die richtige Wahl für Sie. 1000 Nit Spitzenleuchtdichte, 0,05 cd/m2 Schwarzpegel-Leuchtdichte und der breiten Farbraum (WCG) erzeugen eine beeindruckende Bildqualität. DisplayHDR 1000 ist die luxuriöseste Wahl für Videospiel-Enthusiasten, die ihre Lieblingsspiele in vollen Zügen genießen wollen. Wie die vorherige Stufe wird HDR1000 mit lokalen Abblendbereichen geliefert, enthält aber noch mehr Bereiche mit variabler Helligkeit.

HDR1400

Die Premiumklasse: HDR1400. Die neueste Technologie in Sachen HDR kam im September 2019 auf den Markt. Hervorragende 1400 Nit und eine Schwarzpegel-Leuchtdichte von 0,02 cd/m2tragen zu einer ultrarealistischen Spielatmosphäre bei. Damit ist dies die beste Wahl für professionelle Inhaltsersteller. Die Nit-Rate ist hier im Vergleich zu HDR1000 um 40 Prozent erhöht und der Schwarzwert sogar um 2,5 reduziert. Damit ist HDR14000 das perfekte Werkzeug für Redakteure, um ihre Projekte zum Leben zu erwecken.

Geben diesen Artikel weiter