AOC respects your data privacy

Why cookies? Simply because they are used to help the website function, to improve your browser experience, to integrate with social media and to show relevant advertisements tailored to your interests. Click 'I accept' to accept cookies or read our cookie statement to learn how to turn off cookies.

Language and location select

Choose your desired language and location, by default this will be English and the country your currently stay.

Choose your location
United States
  • België
  • Luxemburg
  • Österreich
  • Deutschland
  • die Schweiz
  • France
  • España
  • Portugal
  • Danmark
  • Suomi
  • Norge
  • Sverige
  • United Kingdom
  • Ireland
  • Türkiye
  • Polska
  • Česko
  • Slovensko
  • Magyarország
  • Ελλάδα
  • Κύπρος
  • Shqipëria
  • България
  • Македонија
  • România
  • מדינת ישראל
  • Hrvatska
  • Bosna i Hercegovina
  • Србија
  • Slovenija
  • Eesti
  • Latvija
  • Lietuva
  • Россия
  • Беларусь
  • Moldova
  • Україна
  • საქართველო
  • Italia
  • Nederland
  • United states of America
Choose your language
English
  • Czech
  • Danish
  • Dutch
  • English
  • Finnish
  • French
  • German
  • Italian
  • Norwegian
  • Polish
  • Russian
  • spanish
  • Sweden
  • Turkish
Accept cookies & remember settings

Looks like you’re not from Europe

You are visiting the European website of AOC. But you seem to be in United states of America, how would you like to continue?

Take me to the United States site
Geben diesen Artikel weiter

Mehr Pep für Ihre Gaming-Abenteuer: Tastaturen

Das Zusammenstellen einer eigenen Kampfstation kann eine schwierige Aufgabe sein. Denn jeder Gamer hat andere Bedürfnisse und Vorlieben. Eine Flut von Fachbegriffen und Funktionen mag zunächst überwältigend wirken, daher möchten wir Ihnen einen Überblick über unsere Produkte geben. Der erste Teil unserer Serie behandelt das Thema Gaming-Tastaturen. Was macht sie zu etwas Besonderem? Was bedeutet der Begriff „Ghosting“? Und braucht man teure Schalter oder reichen auch Membranen aus?

Gaming-Tastaturen im Vergleich zu Alltagstastaturen

Beginnen wir mit den Grundlagen. Was genau ist eine Gaming-Tastatur? Handelt es sich dabei nicht um einfach eine normale Tastatur mit regenbogenfarbiger Beleuchtung, die aus Marketing-Gründen mit dem Label „Für Gamer“ versehen wurde? Die Antwort lautet: Nein. Denn es gibt viele Unterschiede zwischen einer Gaming-Tastatur und der normalen Tastatur, die Sie für die tägliche Arbeit verwenden.


Mechanische Tasten: Der wichtigste Unterschied liegt in den Tasten und der Technologie, welche die Eingaben der Finger beim Drücken der Tasten auf Ihren PC überträgt. Herkömmliche Tastaturen sind mit Membranen aufgebaut, während die Gaming-Edition mit mechanischen Schaltern ausgestattet ist.

Zusammengefasst: Membrantastaturen sind leise, leichter und günstiger. Allerdings sind sie weniger präzise, langsamer, können sich abnutzen und geben auch kein taktiles Feedback. Mechanische Tastaturen haben federbelastete Schalter, die robust sind, jede Eingabe schnell und präzise registrieren und akustisches sowie taktiles Feedback geben. Zudem haben sie weitere Vorteile, die wir uns nun genauer ansehen werden.

Vielfältige Optionen für Tasten: Da jeder Gamer beim Spielen eine andere Taktik hat, ist eine individuelle Anpassung meist von hohem Wert. Gaming-Tastaturen umfassen eine Reihe von Optionen, die es Ihnen ermöglichen, die Tasten für den ultimativen Komfort anzupassen. Zum Beispiel können die Tasten für jeden beliebigen Befehl umprogrammiert werden. Eine Möglichkeit dazu ist eine spezielle Software, die vom jeweiligen Hersteller zur Verfügung gestellt wird, wie z. B. AOC G-Tools. Zusätzlich zu den Anpassungen sind Gaming-Tastaturen auch mit Zusatztasten ausgestattet. Einige Produkte werden zum Beispiel mit einem Satz spezieller Medientasten geliefert. Mit diesen können Sie beispielsweise schnell zwischen Tonspuren wechseln, einen Song anhalten und vieles mehr.

N-Tasten-Rollover: Ein weiterer großer Vorteil ist die Möglichkeit, mehrere Tasten auf einmal zu drücken und dennoch jede Eingabe tatsächlich zu registrieren. Für die normale Büroarbeit oder den alltäglichen Gebrauch wird diese Funktion nicht benötigt, weshalb die meisten normalen Tastaturen gar keinen Rollover haben oder eventuell einen 5-Tasten-Rollover.

Wenn mitten in einem Teamkampf die Action hitzig wird, müssen Sie mehrere Tasten gleichzeitig drücken, um alle Ihre Combos und Zauber zu entfesseln. Daher gibt es beim N-Key-Rollover der Gaming-Modelle keine Begrenzung, wie viele Tasten gleichzeitig aufgezeichnet werden können.

Anti-Ghosting: In einem solchen Wirbelwind von Tastenanschlägen ist es entscheidend, dass alle Befehle mit äußerster Präzision registriert werden. Bei billigeren Versionen kann dabei ein Effekt namens „Ghosting“ auftreten. Das bedeutet, dass einige Tastenanschläge nicht weitergeleitet werden. Oder es geschieht das Gegenteil: Es werden Anschläge auf benachbarten Tasten registriert, die Sie gar nicht gedrückt haben! Da dies ein spielentscheidender Nachteil sein kann, bieten hochwertige Gaming-Tastaturen eine Anti-Ghosting-Funktion.

Zusätzliche Makro-Tasten: Eine Gaming-Tastatur verfügt in der Regel über eine zusätzliche Tastenreihe, die man für einen Bürojob nicht benötigt, die aber für bestimmte Spieltypen sehr nützlich ist.

Nehmen Sie zum Beispiel Ihr Lieblings-MOBA. Sie spielen darin vielleicht einen Helden, der sich selbst duplizieren kann... und plötzlich müssen Sie mehrere Einheiten auf einmal kontrollieren. Ihre üblichen Tasten sind dann alle belegt, aber Sie können Einheiten an zusätzliche Makrotasten binden und dadurch schnell zwischen ihnen wechseln.

Mehr Tasten können auch nützlich sein, wenn Sie Ihre Spiele streamen möchten. Zwischen Fenstern wechseln, ein Soundboard verwenden, Kameraeinstellungen oder Tonspuren ändern – alles geht mit nur einem Tastendruck.

Längere Lebensdauer: Ein weiterer Vorteil ist, dass Gaming-Tastaturen langlebiger sind. Wenn jemand mehrere Stunden am Tag spielt, werden bestimmte Tasten wie W, A, S und D stark beansprucht. Vielleicht haben Sie schon einmal die Erfahrung gemacht, dass die aufgedruckten Buchstaben manchmal anfangen zu verblassen oder die Tasten gar nicht mehr funktionieren.

Die Membranen üblicher Geräte halten im Durchschnitt etwa 5-10 Millionen Anschläge aus. Mechanische Schalter hingegen halten über 50 Millionen Tastenanschläge.

Beleuchtung: Und schließlich die berühmte (oder berüchtigte) bunte Beleuchtung. Natürlich gewinnt man nicht auf magische Weise ein Spiel, nur weil man ein paar schöne LEDs hat. Aber warum sollten Sie Ihr Umfeld mit langweiligen Gegenständen einrichten, wenn es auch etwas Besonderes sein kann? Ihre Kampfstation soll Sie schließlich für die nächste Gaming-Session begeistern – und die richtige Hintergrundbeleuchtung kann enorm dazu beitragen.

AOC Gaming: Wir bringen Ihnen Komfort, Bequemlichkeit und Individualisierung

All diese Unterschiede sollten beachtet werden, wenn Sie ein neues Gerät kaufen. AOC bietet eine Auswahl an erstklassigen Gaming-Tastaturen, die alle genannten Vorteile mit sich bringen. Zusätzlich werden alle unsere Produkte mit einer abnehmbaren magnetischen Handgelenkauflage geliefert, um eine gesunde Haltung Ihrer Hände zu gewährleisten. Eine ergonomische Tastatur ist wichtig, um Verletzungen durch regelmäßige lange Gaming-Sitzungen vorzubeugen.

Damit Sie unsere Tastaturen genau an Ihre Anforderungen anpassen können, hat AOC zudem eine spezielle Software namens G-Tools entwickelt. Sie ermöglicht es Ihnen, jeder Taste Befehle zuzuweisen und verschiedene Profile zu speichern, je nachdem, in welches Spiel oder Genre Sie gerade eintauchen wollen. Mit AOC G-Tools können Sie nicht nur alle Tasten individuell anpassen, sondern auch Makros für Tastenkombinationen aufzeichnen, LX-Effekte Ihres Geräts verwalten oder verschiedene Umgebungen testen. Die Texteditor-Umgebung stellt Tastenkombinationen für gängige Befehle bei der Arbeit bereit, die Multimedia-Umgebung ermöglicht die bequeme Verwaltung Ihres Media-Players und Ihrer Musik und vieles mehr.

Die besten Optionen für angehende Profispieler und Gelegenheitsspieler

So viele verschiedene Modelle, Schalter und Layouts – wie soll man sich da für eine Tastatur entscheiden? Wenn Sie leidenschaftlich gerne spielen und sich auch auf höheren Levels mit anderen messen wollen, wäre der AOC AGON AGK700 eine interessante Option. Dieses High-End-Produkt ist mit Cherry MX Red-Schaltern ausgestattet, die für eine extrem schnelle und zuverlässige Eingabeerfassung ausgelegt sind. Dank N-Key-Rollover und 100 % Anti-Ghosting sind Sie bei Ihrem Spiel immer vorne mit dabei. Und zusätzliche Makro-Tasten geben mehr Flexibilität.

Wenn sich das alles nach einem Overkill anhört, weil Sie nur ab und zu etwas spielen, ist der AOC GK200 vielleicht die ideale Wahl für Sie. Dieses Modell ist budgetfreundlicher, da es mit preiswerten Membranen ausgestattet ist, die durch taktile Schieber aufgewertet wurden. Sie bieten dennoch einen reaktionsschnellen Tastendruck mit vollständiger Kontrolle über Ihre Eingaben, müssen aber nicht den vollen Preis für mechanische Tasten zahlen. Und keine Sorge: auch dieses Modell ist mit Anti-Ghosting und einer 25-Tasten-Rollover-Funktion ausgestattet, damit Sie Ihre Combos voll ausnutzen können.

Für diejenigen, die ein Mittelding zwischen einem Gerät für Gelegenheitsspiele und einer High-Tech-Ausstattung suchen, wäre der AOC GK500 wohl das Beste aus beiden Welten. Dies Tastatur gibt es in zwei Ausführungen: Eine ist mit roten Oetemu MX-Schaltern für die schnellste Eingabe ausgestattet, die andere mit blauen Schaltern für diejenigen, denen Präzision besonders wichtig ist. Alle AOC-Tastaturen sind außerdem mit einer Handgelenkauflage ausgestattet, die bei langen Gaming-Sitzungen maximalen Komfort gibt.

Freuen Sie sich auf unseren zweiten Teil dieser Serie, in dem wir alles Wissenswerte über Gaming-Mäuse behandeln!

Geben diesen Artikel weiter